Suche
  • David Polte

In 3 Schritten als Papa mehr im Hier und Jetzt sein. Und Alles Unwichtige streichen

In diesem Artikel geht es darum, wie Du als Papa mehr ins Hier und Jetzt sein kannst, indem Du lernst, Deine Stunden, Tage, Wochen und Monate mit wirklich wichtigen Aktivitäten zu füllen und die Ablenkungen nicht in Dein Leben lässt.


Ich zeige Dir 3 Schritte, wie Du sofort mehr Fokus für das gewinnst, was dir als Papa wichtig ist.


Denn klar ist: Die Zeit mit unseren kleinen Kindern ist begrenzt. Ich wiederhole: Die Zeit ist limitiert. Unser Gehirn aber spielt uns Lügengeschichten vor. Es lässt uns unsere Unsterblichkeit chronisch überschätzen. Wir denken, wir haben ja noch so viel Zeit. Doch in dem Moment wo Dein Kind auszieht oder deine eigenen Eltern sterben, wird dir klar: Das ist nicht wahr.

Wenn es um die Zeit mit unseren kleinen Kindern geht oder um deine eigene Entwicklung geht. Wenn es Beziehungen zu Deiner Frau oder deinen Eltern zu reparieren gilt oder einem guten Freund eine Stütze zu sein, dann denken wir: Ach, ich habe ja noch Zeit. Das muss ja jetzt nicht sofort sein. Ich muss jetzt erstmal … Und dann kommen 1000 Dinge, die dringend sind und wichtig zu sein scheinen, doch wenn du ehrlich bist: Sie sind es nicht.


Fakt ist und mache Dir das hier bitte klar: Wenn du dir für das "Im Hier und Jetzt sein" keine Ziele setzt, wirst du es später bereuen. Wenn du Dir nicht mit klaren, messbaren zeitlichen Rahmen sichtbar machst, dass deine Zeit begrenzt ist, wird dein Hirn und deine Bequemlichkeit dich unglücklich machen. Du wirst irgendwelche Dinge tun statt glücklich machende Aktivitäten.


Und dann kannst du das mit dem präsent im Hier und Jetzt sein vergessen. Dann wird sich dein Kalender mit Müll füllen und du wirst dich abgehetzt, müde, frustriert und fremdbestimmt fühlen.


Hier kommt eine leichte, schelle Übung, die Dich ins Wichtig holt: Schließ für 5 Sekunden Deine Augen und sehe deinen eigenen Vater vor dir. Lebt er noch? Oder siehst Du in Gedanken Deinen Vater als er noch lebte?


Wenn er noch lebt, dann bringe jetzt deine Beziehung mit ihm in Ordnung und du wirst selbst ein besserer Papa sein können. Du willst für Deine Kinder da sein, oder? Präsenter. Ruhiger. Klarer und mit leichterem Herzen als bisher. Dann tue sofort konkrete Schritte, um aus Deinen eigenen Wurzeln Kraft zu schöpfen. Die Wurzeln sind die Beziehung zu Deinem eigenen Vater. Auch wenn er schon tot ist geht das. (Dann sprich mit Menschen, die ihn gut kannten.)


Und hier kommt noch eine Übung, bevor wir zu den 3 Schritten kommen: Stell dir in den nächsten 5 Sekunden Deine Kinder vor. Siehst du Sie etwas tun, was sie lieben? Spielen. Etwas bauen. Deinen Geschichten zuhören.


Du willst für Deine Kinder da sein, oder? Präsenter. Ruhiger. Klarer und mit leichterem Herzen als bisher. Dann tue sofort konkrete Schritte, um aus Deinen eigenen Wurzeln Kraft zu schöpfen. Die Wurzeln sind die Beziehung zu Deinem eigenen Vater.

Deine Kinder werden groß. Schnell und unweigerlich. Wenn du nicht heute startest, ihnen mehr Raum einzuräumen, dann sind sie auf einmal groß. Und mit einem 10 jährigen Kind kannst du nicht mehr die Erfahrungen gemeinsam machen, die du mit einem 5 jährigen machen kannst. Punkt. Der Zug ist abgefahren.

Bevor ich jetzt gleich zu den 3 Schritten komme, wie du mehr ins Hier und Jetzt kommst und das Unnötige weghältst, richte Dein Aufmerksamkeit bitte auf Dein Fühlen. Auf Deinen inneren Schweinehund.


Wenn Du immer tust, was leicht ist, wird Dein Leben schwer sein. Tust du jedoch, was schwer ist, wird Dein Leben leicht sein.

Und jetzt pass genau auf: Denn in Deinem Alltag heißt das folgendes. Es ist leicht, das Handy anzulassen in der Zeit mit der Familie. Die kurzfristige Konsequenz ist: Angenehm. Ich bekomme alles mit. Ich schreibe kurz `ne Nachricht…. Aber die mittel und langfristigen Konsequenzen sind schlecht. Deine Kinder respektieren Dich nicht, weil Du sie nicht beachtest (ihren Wunsch nach Deiner Aufmerksamkeit nicht respektierst.)


Es ist leicht, das Handy anzulassen in der Zeit mit der Familie. Die kurzfristige Konsequenz ist: Angenehm. Ich bekomme alles mit. Ich schreibe kurz `ne Nachricht…. Aber die mittel und langfristigen Konsequenzen sind schlecht. Deine Kinder respektieren Dich nicht, weil Du sie nicht beachtest (ihren Wunsch nach Deiner Aufmerksamkeit nicht respektierst.)

Es ist leicht, zu allem und jedem ja zu sagen. Wir fühlen uns gut. Sind gefragt. Helfen Gerne. Aber auf lange Sicht sind wir überlastet, nicht präsent, liefern schlechte Ergebnisse auf allen gebieten ab. Kurzfristig angenehm. Langfristig sehr unangenehm.


Es ist leicht, zu wenig zu schlafen. Sich zu überschätzen. Sich als Highperformer zu fühlen. Als bussy and important man. Aber täusche dich nicht: Langfristig ist eine Katastrophe. Du verschläfst dein eigenes Leben. Hast wenig Geduld mit den Kindern. Verlierst die Connection zu Deiner Frau. Richtig mies. Schlafmangel ist der Weg ins Verderben. Immer.

Deshalb kommen jetzt die 3 Schritte und wisse: Die Schritte sind super einfach, wenn Du Meister Deines Lebens bist. Tue diese Schritte und Du wirst Meister, Chef Deines Lebens. Du gewinnst Glück, Leichtigkeit, Selbstrespekt, Selbstvertrauen, DU BIST MIT DEINEN

Tue diese Schritte und Du wirst Meister, Chef Deines Lebens. Du gewinnst Glück, Leichtigkeit, Selbstrespekt, Selbstvertrauen, DU BIST MIT DEINEN EIGENEN ANSPRÜCHEN IM REINEN.EIGENEN ANSPRÜCHEN IM REINEN.


Die folgenden 3 Schritte basieren auf meiner eigenen Erfahrung. Ich habe mit meinem Papa ein tolles Verhältnis. Mein Handy ist aus, wenn ich mit den Kindern bin. Ich verbringe Zeit mit den Menschen, die ich liebe. Ich komme seit 10 Monaten mit den wenigen Dingen aus, die in ein kleines Wohnmobil passen. I walk the talk.

Und hier kommen die 3 Schritte, wie Du sofort mehr ins Hier und Jetzt kommst und die unwichtigen Dinge streichst.


  1. Identifiziere jetzt sofort 1 Sache, die du ab sofort ersatzlos streichst, weil sie absolut unwesentlich ist gegenüber der Präsenz für die Menschen, die dir etwas bedeuten. Beispiele: Zeitung lesen (90% des Inhaltes sind irrelevant für Dein Leben und negativ.) Ziellos YouTube Videos gucken. Instagram scrollen. Lass 1 unwichtige Sache ab sofort sein. Ersatzlos.

  2. Mache heute einen Termin mit jemandem, der dir etwas bedeutet. Dein Papa. Deine Mama. Dein Kind. Deine Frau. 1 ganzer Tag. Binnen einer Frist von 3 Monaten. Sprich über wesentliches, unternimm wesentliches. Lass Dein Handy 15 Stunden lang aus.

  3. Beginne ein Journal/Tagebuch - wenn du noch keines hast - und reflektiere abends kurz und knapp diese eine Sache: Wie war ich heute in Sachen „Präsent sein und Abschalten“. Schreib nur wenig, aber tue das jeden Tag. Du wirst mega mäßige Veränderungen bemerken.

Dies ist der Anfang. Du musst dich selbst überwinden. Immer und immer wieder. Und dann wirst Du der Papa, der du sein willst. Indem du dir selbst beweist, dass du dein Leben ändern kannst, baust du die Power auf, immer mehr in Deinem Leben so zu ändern, dass es WIRKLICH so ist, wie du es Dir wünscht. Nicht in etwa so. Sondern 100%. Du gewinnst die Klarheit und das Selbstvertrauen, neue, unkonventionelle Wege zu gehen. Denn nur, wenn du wirklich DEIN Ding machst wird sich Dein leben wie DEIN Leben anfühlen. Baust oder kaufst du ein Haus, weil man das halt so macht, sitzt du später auf der Terrasse und denkst „Und das soll es jetzt gewesen sein?“.


Denn nur, wenn du wirklich DEIN Ding machst wird sich Dein leben wie DEIN Leben anfühlen. Baust oder kaufst du ein Haus, weil man das halt so macht, sitzt du später auf der Terrasse und denkst „Und das soll es jetzt gewesen sein?“.

Neue Wege zu gehen bringt mit anderen gemeinsam mehr Spaß! Sorgen kommen. Unklarheit will in Klarheit verwandelt werden. Das Leben wird Dich testen, ob Du es ernst meinst?

Suche Dir deshalb Weggefährten. Und wo gibt es die?

In meiner Facebook Gruppe und in mir als Deinem Coach.

Wenn Du mich persönlich testen willst, dann buche Dir deine 30 minütige Gratis-Strategie-Session mit mir. 100% kostenlos. 100% Klarheit und Power für Deinen individuellen Engpass, weshalb du nicht so sehr im Hier und Jetzt bist, wie du sein willst.

Hier geht es zur Facebook Gruppe

https://www.facebook.com/groups/1067661703712843/


Hier geht es zu Deiner Gratis-Strategie-Session: Schreibe mir an:


kontakt@davidpolte.de



PS: Das Foto hat meine Tochter gemacht kurz vorm Aufbrechen von einem Platz am Meer in Spanien wo wir total im Flow versunken waren.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen