IMG_6134.jpg

Wie wir 10 Monate durch ganz Europa fahren und unser Leben aufs Wesentliche ausrichten

Warum eine Europareise so toll ist, wie alle sagen und warum Du für Glück immer auch durch Angst hindurch musst. 

Travel: always but especially when you are young. Don’t wait until you have “enough” money or until everything is “just right.” That never happens. Get your passport today. 

Kennst Du dieses Zitat? Diesen Rat gibt ein Großvater kurz vor seinem Tod seinem Enkel. 2014 haben meine Partnerin und ich diese Worte gelesen und waren geschockt. Nein, wir lebten nicht das Leben, das wir uns erträumt hatten. Von Anfang an wollten wir die Welt erkunden und steckten doch über Jahre in Prüfungen, Jobwechseln, Umzügen oder Schwangerschaft. Kennst Du solche Phase auch? 

6 Jahre später haben wir ernst gemacht und den Traum auf die Erde geholt. Diese Zeilen entstehen in Portugal. Wir sind während meiner zweiten Elternzeit mit unseren 2 Kindern im Camper unterwegs quer durch Europa. Ganze 10 Monate lang. 

 

Am Ende unseres Lebens können wir sagen: “Wir hatten den Traum, zu reisen und wir haben ihn uns erfüllt.”
 

Aber ganz ehrlich: So lange auf so engem Raum, das ist doch nicht alles Friede Freude Eierkuchen, oder? 💥

Nein, natürlich nicht. Muss es das denn? Ist das denn so im Alltag daheim? Nein. 
Fakt ist: Unterwegs bist Du voll in der Papa-Rolle. Keine Kita, keine Großeltern, keine Schule, keine Onkels, Tanten, Nachbarn usw. Stattdessen Du und Deine Frau und nochmals Du und Deine Frau. Und während Corona ist das nochmal mehr so. 

Doch hey, darin steckt die Magie! 🪄 

Deine Kinder erleben Dich als Papa mit allem, was dazu gehört. Von morgens bis abends. In allen Deinen Gefühlen und daran wirst Du wachsen. Versprochen. Du lernst noch mehr Stressresistenz und Du lernst, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Du hast so wenig Zeit für Dich, da müssen Deine Aktionen sitzen. Du hast so wenig Zeit zum Rumdaddeln am Handy, da wirst du einfach zum Action Papa nonstop. Und geht es darum nicht auch bei der Arbeit? Welche Aktionen zählen wirklich? Wie erzeuge ich mit dem geringsten Aufwand die größten Ergebnisse? Oder anders: Was kann ich alles weglassen, ohne dass meine Ergebnisse leiden? 

Also: Ja, ich hatte auch Angst vor der Reise. Und kaum waren wir unterwegs, war die Angst wie weggeblasen und seitdem befinde ich mich in einer Zeit des intensiven Lernens über mich und das Leben. Über Familie und Unternehmensaufbau. 

Wenn also auch Du mit dem Gedanken spielst, mit Deiner Familie auf Reisen zu gehen, dann kann ich nur sagen: Tu es. Warte nicht darauf, dass Dein Chef zu Dir kommt und sagt: Hey, Du wolltest doch bestimmt schon lange mal 1 Jahr Elternzeit machen, oder? Tu es doch jetzt. 
Nein, nimm Dein Schicksal selbst in die Hand. 

Und wenn das Senior Management bei Euch die Elternzeit mit Karriere-Knick gleichsetzt, dann verschiebe nicht Deinen Traum in den Papierkorb, sondern nimm das als Anlass, dich umso mehr damit zu beschäftigen, was Dich ausmacht. Du musst wissen, was Deinen Wert ausmacht. Und Du darfst nicht vergessen: Im Job ist jeder ersetzbar. Absolut jeder! Gesteh es Dir ein: Deine Firma wird auch ohne Dich weiterbestehen. Und je ersetzbarer Du bist, umso schneller solltest Du die Auszeit machen. Denn dann hast Du 12 Monate Zeit, um dir klar zu werden, was Dich einzigartig macht und wem Deine Qualitäten mehr Wert sind als sie deinem bisherigen Unternehmen bedeuten. 

 

Und nun noch eine gute Nachricht: Ich habe unterwegs schon einige Männer kennengelernt, die aus einer guten Karriere-Position losgefahren sind. Die sind nicht geflüchtet, die sind freiwillig losgefahren. Sie leben ihren Traum. Und kluge Menschen denken immer auch darüber nach, wie es weitergeht. Und das würdest Du auch tun, oder? 

 

Will Smith sagt in einem Interview: "God placed the best Things in Life on the other side of Terror"

Und wenn Du jetzt noch 1000 offene Fragen hast, dann nimm Doch Dein Schicksal in die Hand und buche Dir ein Telefonat mit mir! Dann legen wir gemeinsam den Grundstein für deine Reise. Wir schaffen Dir Klarheit darüber, was für ein Vater Du sein willst! Denn Deine Kinder sind nicht nur an Sich ein riesiges Geschenk. Sie können Dir zudem auch noch als größter Motivater dienen, den Du je hattest. Denn wenn Du Deine Reise nicht nur als Dein Projekt siehst, sondern auch um Deinen Kindern vorzuleben wie man sich Träume erfüllt, wie fühlt sich das dann an? 

 

Fühlt sich das anders an als die rationalen, verängstigenden Gedanken darüber, was alles schief gehen kann vor während und nach einer solchen Reise? 

Ich würde mich freuen, wenn wir dazu telefonieren, was für ein Vater Du sein willst und welche beruflichen Ziele Du erreichen willst! Ich helfe Dir gratis, deinem Ziel näher zu kommen und Du hilfst mir Durch deine Antworten auf ein paar meiner Fragen, mein Angebot zu verbessern. 

Ich freue mich auf Dich. Schreibe mir einfach eine Email an kontakt@davidpolte.de

 

 
IMG_5566.HEIC